Friedenslicht 2017

Erschienen am in Aktion, Stamm, Wölflinge

Ron Stendel

Ron Stendel

Ist 2006 als Wölfling in den Stamm gekommen. Er hat mit dem Leiten in der Pfadfinderstufe begonnen und leitet nun seit gut zwei Jahren die Wölflinge, inzwischen zwei Meuten.

 

„Auf dem Weg zum Frieden!“

Wie gewohnt, also am dritten Advent, war es an der Zeit, für unsere Gemeinde das Friedenslicht entgegenzunehmen und weiterzuverteilen. Dieses Jahr hatten wir es nicht weit, denn die Aussendungsfeier war im Freiburger Münster. Von Bethlehem, wo es in der Geburtsgrotte von einem österreichischen Pfadfinderkind entzündet wurde, gelangte das Licht zunächst im Flugzeug nach Wien und wurde dann durch die Pfadfinder mit Sondergenehmigung im Zug weitergetragen.

Um 13:00 trafen sich die Wölflinge am Platz der alten Synagoge, um dann um 14:00 gemeinsam mit der Leiterrunde ins Münster zu gehen. Dort war es selbst in den Seitenschiffen voll mit Pfadfindern aus der ganzen Region. Gegen Ende des Gottesdienstes ging das Friedenslicht durch die Reihen. Die Leiterrunde stand danach bei Tschai auf dem Münsterplatz beieinander, während die Wös sich mit Laterne und Licht auf den Weg zum PC machten. Eine Kerze in Zügen der Deutschen Bahn ist wohl nicht allzu gefährlich (weil unter bestimmten Auflagen genehmigt). In Fahrzeugen der VAG ist die Gefahr, die von einer Kerze ausgeht anscheinend fulminant. Da es ausgeschlossen ist, mit seinem Sicherheitslaternchen einen Fuß in die Stadtbahn zu setzen, liefen wir zu Fuß zum Pfadiheim. Dort gab es für die Wös Meutentschai und wir sangen und spielten in der Dunkelheit.

Um 17:30 kamen die Leiterrunde und die anderen Altersstufen dazu. Wir gingen gemeinsam zum alten Wiehrebahnhof und gaben dort in einer ökumenischen Aussendungsfeier das Licht an die Gemeinde weiter. Es war schön zu sehen, wie aus einer einzigen Flamme eine ganze Flammenschar wurde.

Wir beendeten den Tag am PC und gingen mit dem Friedenslicht nach Hause, wo es in der Regel bis Weihnachten leuchtet.

Teilgenommen haben von den Wös Freyja L., Yari O., Mika O., Mian W., Samuel M., Smilla M., Lotta L., Jonathan E., Jakob E., Rafael H., Mia M., Tessa M. und natürlich unsere drei Wimpel, von den Jupfis Vadim S., Aaron K., Matilda V., Jakob J. und Sarah K., von den Pfadis Adriana K., Emi M. und Jana J., von den Rovern Finn B., von den Altrovern niemand und von den Leitern Richard B., Sebastian S., Thomas G., Simon M., Ronja S. und Ron S.