Wölflings-Disco (16.-17.12.16)

Erschienen am 17. Dezember 2016 in Hütte

Ron Stendel

Ron Stendel

Ist 2006 als Wölfling in den Stamm gekommen und leitet nun nach einem Jahr in der Pfadfinderstufe die Wölflinge.

 

In der Gruppenstunde hatten die Wölflinge die herausfordernde Aufgabe, sich zu überlegen, was sie gerne in nächster Zeit machen möchten. Die Herausforderung lag einerseits darin, Ideen zu sammeln, die abseits von „selbstgebastelte Raketen in die Fensterscheiben feuern“ lagen und andererseits, sich auf eine der selektierten Ideen zu einigen. So sammelten wir Argumente aller Art, um danach abzustimmen, was als erstes in Angriff genommen werden sollte. Die Wölflings-Disco gewann mit großer Mehrheit.

In den darauf folgenden Gruppenstunden definierten die Wös genauer den Inhalt und den Rahmen der Disco. Passend zur Altersstufe, die gerne auch mal „Spielstufe“ genannt wird, sollte es ein Spielabend mit Lieblingsspielen, Leibspeise und auch unbedingt ein Film sein. Da schien es dann gut geeignet zu sein, ein Kurzlager mit Übernachtung draus zu machen. Zudem sollte jeder Wö einen guten Freund / eine gute Freundin mitbringen dürfen.

Am Freitagnachmittag um 17:00 trafen die ersten Wölflinge in Kluft in unsren Gruppenräumen ein. Sie bedienten sich dort der frech-fröhlichen Weihnachtsmützen und hoppelten aufgeregt durch den Flur, rasch hinaus in die Kälte, um dort mit aktiven Spielen zu beginnen. Wir spielten traditionell „Fünfzehnerle“ und „Zombieball“. Das ging eine ganze Weile so, bis schon längst alle Übernachtungsgäste dazugestoßen waren. Vielmehr durch den Hunger, als durch die Kälte angetrieben, machte sich ein Küchenteam auf den Weg hinunter in die Küche, um dort Pizza zu backen. Ganz disco-mäßig wurde der Backvorgang der Pizza mit Weihnachtsmusik untermalt.

Als dann wirklich jeder hungrig war, fanden wir uns am Tisch im großen Raum ein und verspeisten soeben fertiggestelltes Essen mit großem Genuss. Beim Essen gab es allerlei Versuche unseren Stammesnamen korrekt auszusprechen und ich bin optimistisch, dass es bald gelingen wird! Als Nachtisch gab es eine ausgedehnte Witzerunde.

Satt und gut gelaunt fand sich ein Spülteam und nach dem Spülen spielten wir einige Runden „Bürger von Palermo“, bzw. „Werwolf“.

Danach einigten wir uns kurz uns schmerzlos auf den Film, den wir sehen wollten und machten es uns mit Chips, Spekulatius und Punsch im großen Raum bequem. Der lieben GEMA sei gesagt, dass es eine rein private Veranstaltung war und alles seine Richtigkeit hatte! Nach dem lustigen Film haben wir beschlossen zur Abwechselung etwas „Werwolf“ zu spielen.

Müde legten wir uns nach Mitternacht schlafen und wachten am nächsten Morgen fast alle gleichzeitig auf, da der frühe Vogel ein recht lauter war und somit alle ziemlich rabiat in den Tag riss. Für das Frühstück musste noch eingekauft werden und so gingen wir als große Gruppe zum Bäcker und in den Supermarkt. Neben Brötchen, Marmelade, Kaba etc., kamen wir auch mit einer nicht geringen Anzahl an kostenlosen Adventskalendern zurück, von denen schönerweise der Großteil nach dem Lager im Flur liegenblieb.

Trotz der überzeugenden Argumente („Leeeecker, lecker, oh leeecker! Kaufen! Da! Bitteeee! LECKER!“) kehrten wir leider ohne einen Süßigkeitenberg zurück.

Nach dem Frühstück räumten wir auf und sangen auf Wunsch der Wös „Flinke Hände, flinke Füße“. Im Abschlusskreis fiel die Reflexion überwiegend positiv aus. Wir hatten eine schöne Zeit, die mitgebrachten Freunde / Freundinnen waren gleich Teil der Gruppe und irgendwann lernt man, wie man es schaffen kann auch bei lautem Geschnarche zu schlafen… Besonders schön war, das sich schnell, freiwillig und fair die Spülteams gefunden haben und auch beim Aufräumen alles gut lief.

Das Kurzlager wurde gegen 11:00 im Abschlusskreis mit unserem Abschiedslied „Nehmt Abschied Brüder“ beendet. Teilgenommen haben die Wölflinge Smilla M., Béla S., Laurin L., Jonathan E., mit ihren Freunden und Freundinnen Lotta L., Freyja L., Max und die Leiter Jessi V. und Ron S., mit großer Unterstützung von Manu.

Bericht von Ron.

 

Comments are closed.