Pfadiwinterhütte 2016

Erschienen am in Hütte, Pfadfinder

Simon Moser

2007 als Pfadfinder in den Stamm gekommen, hat dann die Wölflinge und die Pfadis geleitet und die Kasse geführt. Seit seinem Umzug nach Tübingen nur noch zuständig für die IT.

 

logoWer war da: Madeleine, Lucy, Lene, Mathias, Max, Milan, Finn, Ronja, Simon
Wir sind am Freitag angereist. Wir sind zur Pfadiwinterhütte gewandert. Da haben wir Feuer gemacht, unsere Sachen hingestellt und aufgeräumt. Lucy und Mathias haben gekocht und gespült. Wir haben Pasta Bolognese gegessen. Dann haben wir Karten und Wizard gespielt, bis wir schlafen gegangen sind.
Um neun sind wir am Samstag aufgestanden, danach haben wir eine Morgenrunde gemacht. Um halb zehn haben wir zwei andere aus unserer Gruppe am Waldrand abgeholt, um ihnen den Weg zur Hütte zu zeigen. Um zehn haben wir alle zusammen gefrühstückt. Nachdem der Küchendienst aufgeräumt und Geschirr gespült hat fingen wir an, uns einen neuen Namen und ein Logo für unsere Gruppe zu überlegen. Danach haben wir Mittag gegessen, es gab Burger. Nach 1,5h Mittagspause haben wir verschiedene Workshops gemacht. Z.B. haben wir uns gegenseitig Gipsmasken gemacht, Stoffbeutel gestaltet oder getanzt. Während der Küchendienst das Essen für das Krimi-Dinner vorbereitet hat, haben die Gruppenkinder, die ihr Versprechen am Abend machen werden, es vorbereitet. Um 19 Uhr kam noch ein weiterer Leiter. Nachdem wir uns umgezogen haben (um unseren Rollen zu gleichen), haben wir 3h gegessen. Erneut haben wir uns umgezogen, um ca. 10 min auf den Berg zu laufen. Nach vier gelungenen Versprechen haben wir den Rückweg angetreten. Um 0:30 Uhr sind wir schlafen gegangen.
Sonntagmorgen haben Milan und Max mit Ronja Pfannkuchen gemacht. Mathias und Madeleine haben abgespült. Danach gab es ein Spiel, mit dem wir besser verstehen sollten, wie es ist, behindert zu sein. Dann mussten wir unsere Sachen packen und alles putzen und aufräumen. Wir sind dann zum Auto gewandert und zurückgefahren. Zum Schluss haben wir noch die Kisten im PC ausgepackt und einen Abschlusskreis gemacht.
Bericht von den Pfadis

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.