Urbaner Garten

Erschienen am in Aktion, Rover

Thomas "Tommy" Gröschel

Im Mai 2000 hat Tommy als Wölfling im Stamm angefangen, alle Stufen durchlaufen und wurde 2008 Teil der Leiterrunde. Nach fünf Jahren Pfadfinderleitung wechselte er 2013 zur Roverstufe, bei denen er bis 2020 die Roverrunde „Schelle“ und „Goldfische“ begleitete. Zusätzlich zur Stufenleitung war er von 2012 bis 2021 im Stammesvorstand aktiv, anschließend wurde er NaMi-Beauftragter des Stammes. Seit 2022 übernimmt er wieder eine Leitungsfunktion im Pfaditrupp.
Auf Bezirksebene war er von 2018 bis 2022 Teil des Rover AK und wurde 2020 als Stufenreferent ernannt. Seit 2022 ist er Mitglied und Referent des AK Motivation & Vernetzung.
Auf Diözesanebene ist er seit 2021 Mitglied des Rover AK.

 

logo_impeesaDer Pfadfindergarten ist, wie es schon der Namen an sich sagt, ein Gartenprojekt der Pfadfinder bzw. der Roverstufe (16-20 Jahre). Bereits zu Anfang des Jahres 2014 gab es die Überlegung eines Garten- oder besser gesagt eines Pflanzprojektes, welches sich auf einen Betonkübel, welcher sich vor dem Eingang zu den Gruppenräumen befindet, beschränken sollte. Kurz, nachdem diese Idee entstand, wurde die damalige Pfadfinderstufe (13-15 Jahre) auf einen kleinen urbanen Garten am Deicheleweiher, welcher im Rahmen der städtischen Aktion “Freiburg packt an” errichtet wurde, aufmerksam. So wurde Kontakt mit den Verantwortlichen der Aktion aufgenommen und die Idee vom Betonkübel auf einen kleinen urbanen Garten erweitert.

Nach einigen Gesprächen und Besichtigungen stand es dann auch ziemlich schnell fest, dass es diesen Garten geben soll. Da es nun schon Mitte des Jahres war, wurde der Garten als Projekt für die im September entstehenden Roverrunde geplant. Nach einigen gemeinsamen Treffen gab es innerhalb der Roverrunde auch schnell Ideen und Pläne zur Gestaltung des Gartens und auch den Plan für einen Blog, um die Interessenten immer auf dem aktuellen Stand zu halten.

Aktuelle Infos zum Garten und Aktionen gibt es unter impeesa-garten.blogspot.de

Kommentar hinterlassen: